Logo Labor Publisher

CO-Hämoglobin

Co-Hb, Carboxyhämoglobin, Kohlenmonoxid-Hämoglobin 
Stand vom 22.03.2005
Bezeichnung CO-Hämoglobin
Synonyme Co-Hb, Carboxyhämoglobin, Kohlenmonoxid-Hämoglobin
Zuordnungen Klinische Chemie
Probenmaterial 0,12 ml Blut
Probentransport Postversand möglich
Während des Transportes vor direkter Sonneneinstrahlung schützen
Klinische Indikationen Kohlenmonoxidvergiftung
Methode ELEK
Ansatztage täglich Mo.-So.
Referenzbereiche 0,4 - 1,6 % von Gesamt-Hb
Beurteilung CO-Konzentration und klinische Symptomatik:
0-10%:
keine wesentlichen Beschwerden

10-15%:
eventuell Kurzatmigkeit unter Belastung

15-25%:
in Ruhe meist keine Wirkung, Kurzatmigkeit bei Belastung, evtl. Schwindel, Kopfschmerz

25-35%:
Kopfschmerz, Schwindel, Erbrechen, Pulsbeschleunigung, Reizbarkeit, eingeschränkte Urteilsfähigkeit, leichte Ermüdbarkeit, Sehstörungen,

35-45%: verstärkte Symptomatik, zusätzlich Verwirrtheit, Lähmungen, Ohnmacht bei leichter Belastung

45-55%: starke Bewußtseinseinschränkung bis Bewußtlosigkeit, erhöhte Atem- und Pulsfrequenz, Kollaps, potentiell letal

> 55%: Atemlähmung, unmittelbare letale Gefahr

Hinweise zum Leistungsverzeichnis

Die angegebenen Referenzbereiche sind ggf. von der verwendeten Untersuchungsmethode abhängig und können daher nur zur Orientierung dienen. Die Angaben zu klinischen Indikationen, Beurteilungen und Bemerkungen beziehen sich auf wichtige Informationen zur jeweiligen Laboruntersuchung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner. 

(N), (U), (W) = Die im Leistungsverzeichnis mit W (Weiterleitung) gekennzeichneten Untersuchungen werden von Laboratorien des Laborverbundes für Medizinische Diagnostik, die mit U (Unterauftrag) gekennzeichneten Untersuchungen werden von anderen Laboratorien durchgeführt und gegebenenfalls auch abgerechnet. Mit N werden alle Leistungen gekennzeichnet, die noch nicht akkreditiert sind.