Logo Labor Publisher

Dibucain-Zahl(U)

Atypische Cholinesterasen 
Stand vom 22.03.2005
Bezeichnung Dibucain-Zahl
Synonyme Atypische Cholinesterasen
Zuordnungen Klinische Chemie, Enzyme/Substrate
Parameter Bestimmt wird das Ausmaß der Hemmung der CHE (Cholinesterase) durch Dibucain
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise Zur Vermeidung einer Hämolyse sollte das Serum/Plasma bei längerem Probentransport abzentrifugiert werden.
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Abklärung einer verlängerten Apnoe im Rahmen einer Narkose bei Verabreichung von Succinylcholin oder Mivacurium zur Muskelrelaxation
Familienuntersuchung bei Patienten mit atypischen Cholinesterase-Verianten
Methode PHOT
Ansatztage täglich Mo.-Fr.
Referenzbereiche s. Befundbericht
Beurteilung Patienten, die atypische Cholinesterase-Varianten besitzen, zeigen eine unterschiedliche Verminderung der Dibucain-Zahl und sind dann heterozygot bzw. homozygot für das Vorliegen der atypischen Cholinesterase-Varianten.
Atypische CHE-Varianten können Succinylcholin bzw. Mivacurium, dass bei Narkosen häufig zur Muskelrelaxation verwendet wird, nicht oder nur vermindert hydrolysieren. Es kommt dann zu einer verlängerten Wirkung des Succinylcholin mit unerwartet langer Apnoephase. 

Hinweise zum Leistungsverzeichnis

Die angegebenen Referenzbereiche sind ggf. von der verwendeten Untersuchungsmethode abhängig und können daher nur zur Orientierung dienen. Die Angaben zu klinischen Indikationen, Beurteilungen und Bemerkungen beziehen sich auf wichtige Informationen zur jeweiligen Laboruntersuchung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner. 

(N), (U), (W) = Die im Leistungsverzeichnis mit W (Weiterleitung) gekennzeichneten Untersuchungen werden von Laboratorien des Laborverbundes für Medizinische Diagnostik, die mit U (Unterauftrag) gekennzeichneten Untersuchungen werden von anderen Laboratorien durchgeführt und gegebenenfalls auch abgerechnet. Mit N werden alle Leistungen gekennzeichnet, die noch nicht akkreditiert sind.